Vita

Die deutsche Choreographin und Tanzpädagogin war zunächst als Tänzerin mehrere Jahre lang an verschiedenen deutschen Theatern engagiert, zuletzt in Freiburg im Tanztheater von Krisztina Horvath. In Freiburg 10 Jahre lang Leitung ihres eigenen freien Tanztheaters, anschließend übernahm sie von 2000 – 2003 die Leitung der Tanzcompagnie am Stadttheater in Hagen. Derzeit ist sie von Bremen aus freischaffend als Choreographin und Tanzpädagogin tätig, Schwerpunkt Modern Dance und Choreographie im Stil der Humphrey-Limon-Tradition.

Renate Killmann

geboren in Wiesbaden, aufgewachsen in Bonn, studiert in Köln und Lugano.
Studierte Klassischen Tanz bei Carole Maré in Bonn, Gisela Peters-Rohse in Köln, Ulrich Köster, Peter Appel und Rolf Bertschinger an der Musikhochschule in Köln und in Lugano. Außerdem Modernen Tanz, Historischen Tanz, Folklore, Tanzkomposition u.a. Sie tanzte acht Jahre lang an den Stadttheatern von Flensburg, Hagen, Oldenburg, Osnabrück und Freiburg in Ballett, Oper, Operette, Musical und im Tanztheater. Am Freiburger Theater erste eigene Choreographien für Oper und Schauspiel.

 

  • Ab 1986 freiberufliche Tätigkeit als Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin: regelmäßige Unterrichtstätigkeit (Modern Dance), Gastchoreographin an verschiedenen Theatern (Oper, Operette), Gründung des eigenen Tanztheater Renate Killmann in Freiburg, regelmäßige Förderung durch das Kulturamt der Stadt Freiburg, sowie durch das Land Baden-Württemberg. Mitglied beim AAK im E-Werk, Freiburg und beim Landesverband Freier Theater Baden-Württembergs.
  • Intensive Studien des Modern Dance, der Choreographie und des Zeitgenössischen Tanzes in Paris, London, Wien und New York u. a. bei: Risa Steinberg, Jennifer Muller, Joe Alegado, Janet Smith und Mino Nicholas (Modern), Susanne Linke, Jorma Uotinen (Zeitgenössisch), Anna Sokolov, Bessie Schönberg, Susanne Linke, Jorma Uotinen (Choreographie).
  • 1992 Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg für die Produktion „DOMINO“
  • 1993 Stipendiatin der Markel-Stiftung, Stuttgart für 3-monatigen Studienauffenthalt in New York: Hospitation bei Jennifer Muller & The Works, Training und Hospitation bei der Doris Humphrey Repertory Dance Company, Choreographie-Studien.
  • Okt. 1995 Teilnahme als Tänzerin und Choreographin am Internationalen Doris Humphrey-Festival in New York.
  • 1997 Tanzwoche im neuen Kulturzentrum des AAK im E-Werk, Freiburg.
  • 1999 Jubiläum: 10 Jahre Tanztheater Renate Killmann in Freiburg.
  • Zur Spielzeit 2000/2001 Engagement als Chefchoreographin und Leiterin des TanzTheaters am Stadttheater in Hagen.
    Bis August 2003: Choreographie und Gesamtleitung von 6 abendfüllenden Tanz- und Tanztheaterprogrammen im Großen Haus, sowie alle Choreographien für Oper, Operette und Musical, Modern Training der Company.
  • Seit Sept. 2003 in Lilienthal / Bremen ansässig, weitere freiberufliche Tätigkeit als Choreographin und Tanzpädagogin mit Schwerpunkt Modern Dance nach Humphrey-Limon. Deutschlandweite Workshoptätigkeit.